Wandern ohne Ende

Blog-Beiträge bei Wandern ohne Ende

16.09.2021 12:00

Lago di Lei - Unterwegs im italienisch-bündernischen Grenzgebiet

Ich hatte Ende Januar ein verl ngertes Schneeschuhwochenende im Avers verbracht und mir schon damals versprochen das abgelegene Bergtal auch mal im Sommer zu besuchen Schneller als gedacht ergab sich dazu die Gelegenheit Das Avers mag abgelegen sein unbekannt ist es hingegen nicht wenn man das berf llte Postauto als Massstab nahm Ich war froh als ich in Innerferrera aussteigen und den Menschenmassen entfliehen konnte nbsp Der Wanderweg folgte zun chst auf der alten Aversstrasse dem Averser Rhein Der viele Regen der letzten Zeit hatte daf r gesorgt dass die Vegetation ppig gr n war - und der Weg immer wieder Teil eines Bachlaufs Bald verliess ich das Haupttal und bog ins Val digl Uors ein Der Einstieg in dieses Seitental begann mit einem Aufstieg durch ein steiles Waldst ck In einer etwas flacheren Lichtung vereinten sich zwei rauschende B che und ich war begeistert von der lieblichen Landschaft Nur ein paar Meter weiter stolperte ich fast ber einen Grenzstein der anzeigte dass ich mich jetzt in Italien befand Ich liess den Wald hinter mir und pl tzlich ffnete sich die Landschaft und vor mir lag das Valle di Lei das in der Mitte durch einen m chtigen Staudamm geteilt wird Auf einer breiten Fahrstrasse ging es flach zwei italienischen Alpen entlang bis ich den Staudamm erreichte Der Grenzverlauf ist hier sehr speziell W hrend die Staumauer auf Schweizer Boden liegt ist der Rest des Sees und des Tals italienisch Ich machte unz hlige Fotos von dem grossen blauen See in dem sich die umgebenden Berge spiegelten w hrend ich die Staumauer berquerte Auf der anderen Seite gab es ein kleines Infocenter ber die Energiegewinnung und die Geschichte des Stausees Auf Schweizer Boden ging es dann wieder aufw rts Der breite Weg wand sich in langgezogenen Kurven den Hang hoch so dass es nie wirklich steil war Die Mittagssonne und der fehlende Schatten brachten mich trotzdem heftig ins Schwitzen bis ich endlich die Furgga ' m erreicht hatte Unter mir lag jetzt wieder das Avers Um den Abstieg in Angriff nehmen zu k nnen musste ich einen Zaun berqueren an [...]

https://wandernohneende.blogspot.com/2021/09/wandern-avers-lago-di-lei-cresta.html
Blogsonne 2021 - Impressum | Datenschutz